Umweltbewusstsein auf Castel Camping Château de l’Epervière

Natürlich kümmern wir uns auch über unseren Planeten in Castel Camping Château de l’Epervière. Mit einige bestimmte und einfache Maßnahmen wollen wir eine bessere Berücksichtigung unseres Planeten beitragen.
Durch u
nsere Bemühungen haben wir im Jahr 2015 die Green Key Label erhalten.
Hier ist, was wir am Castel Camping Château de l’Epervière in Burgund tun, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Trennung und Abfallreduzierung

Wir trennen Kunststoff, Glas, Karton, Aluminium und Hausmüll auf unserem Campingplatz. Sie werden unsere zentrale Entsorgungspunkt in der Ecke unseres Parkplatz am Eingang des Campingplatzes finden.
Wir bitten unsere Kunden, ihre tagliche Abfall soviel wie möglich zu reduzieren. Sie können uns hilfen um zum Beispiel die Kartons Ab zu flachen bevor sie diese im Container werfen.

Reduzierung Verbrauch elektrischer Energie

Überall wo möglich wollen wir alle traditionellen Glühlampen ersetzen durch LED-Leuchten. Dadurch wird die Verwendung von elektrischer Energie reduziert und die Lichter länger dauern.
Wir bitten unsere Gäste, die Lichter nach der Verwendung der Bad / Sanitäranlagen, wenn möglich auszuschalten.

Reduzierung Wasserverbrauchs

Alle unsere Duschen und watertaps innerhalb unserer Sanitäranlagen sind mit Wasserreduktoren ausgestattet damit wir weniger Wasser verbrauchen (bis 30 – 40% weniger !). Sie können aber doch immer noch den gleichen Komfort in den Duschenoder beim Händewaschen genießen.
Wir bitten unsere Gäste Wasser verantwortungsvoll zu nutzen und sicherlich die kleine Kinder nicht alleine zu den Sanitärgebäude gehen zu lassen.

Verwendung umweltfreundlichen Produkten

Für die Reinigung und Wartung aller Anlagen auf unserem Campingplatz, verwenden wir ausschließlich Produkte, die das Label „Ecolabel“ oder „Ecocert“ erhalten haben.

Zugänglichkeit Schloss Camping Epervière Burgund

Am Castel Camping Château de l’Epervière in Burgund versuchen wir unser Bestes damit alle unsere Gäste sich wohl fühlen, mit einem besonderen Augenmerk auf Menschen mit Behinderungen. Wir möchten unseren Campingplatz jedes Jahr zu verbessern und vor allem versuchen, unser Campingplatz so zugänglich wie möglich für jedermann zu machen.
Heute sind die meisten unserer Anlagen und Campingplatz Stellplätze für jedermann zugänglich.

Zugängliche Infrastrukture

Unser Restaurant ist im Schloss und im Erdgeschoss, so dass unsere Gewölberaum und Terrasse sehr einfach zu erreichen sind. Um unser zweites Restaurant Raum und die Toiletten zu erreichen, muss man aber 2 kleine Schritte nehmen. Dies kann mit Hilfe unsere beweglichen Rampe machen, eines unserer Mitarbeiter wird sie gerne hilfen.

Um unsere Take Away service zu erreichen, muss man ein kleiner Schritt heruntergehen, dass geht aber auch mit unseren Rampe die immer im Platz ist.
Unsere Bar und Shop sind sowohl im Erdgeschoss ohne Hindernisse, so dass die beide leicht zugänglich sind.
Der Poolbereich ist durch ein Tor (ein Schlüssel, um dieses Tor zu öffnen steht Ihnen auf Anfrage an der Rezeption zu verfügung).
Die Rezeption ist jetzt auch sehr einfach zu erreichen, wir haben Arbeiten durchgeführt, auch den Eingang zugänglich zu machen.

Im Sanitärgebäude neben dem Schloss haben wir eine praktische Kabine für behinderte Menschen. Waschbecken und Spiegel in Sonderhöhe, Dusche mit Klappsitz, WC und Dusche mit Lenker. Die Kabine ist zu offnen mit einem Schlüssel, den Sie einfach an der Rezeption fragen können.
Generell ist unserem Campingplatz für Rollstuhlfahrer geeignet, da alles asphaltiert ist und der Campingplatz sehr flach und eben ist.
Wir haben noch viele Dinge zu verbessern, um einen Campingplatz völlich zugänglich für jeder zu machen.
Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie irgendwelche Ideen haben, die uns helfen, die Zugänglichkeit von unserem Campingplatz zu verbessern.

Für den Augenblick, haben wir nog keine spezielle Mietobjekte für Menschen mit Behinderungen entwickelt,
wir hoffen dass bald machen zu können.

Geschichte Château de l’Epervière

Während der Zeit der Herren von Brancion wurde l’Epervière bereits bekannt als eine Festung.
Die ersten Bewohner des rechten Flügels (die heute noch existiert) waren offenbar die Veillaufant Familie, um 1537. Von diesen Tagen kann man immer noch die Reste des Grabens sehen den das Schloss umgibte.
Viele Familien von Bedeutung haben im Schloss l’Epervière gelebt, von denen der Graf von Clugny gehörte. Sie bauten die Brücke am Eingang des Hof im Jahre 1768 (die man noch heute sehen kann).

Das Schloss

Im Jahr 1783 gab Baron François Julien de Geramb, Ritter des Heiligen Römischen Reiches (Sohn des berühmten Orion de Geramb, Magnate und Minister von Joseph II, Kaiser von Österreich), den Befehl das Schloss zu bauen, was man heute immer noch sehen kann . Es umfasst die alte Brücke und den rechten Flügel aus dem ehemaligen, älteren Gebäude.
Er rekonstruiert vollständig den zentralen Hauptgebäude und legte eine Skulptur eines Sperber auf dem Dach des Pavillons. Im Jahr 1825 verkaufte Frau Durand (geb. De Geramb) das Schloss zu Jean-Jacques Marie Huve, (Architekt des Königs Charles X) und Cécile Caillat, seine Frau.
Im Jahr 1829 kaufte die De Ronfand Familie das Schloss, dann von der Familie De Rotalier gefolgt, der das Schloss im Jahr 1834 kauftte. Die De Rotalier Familie verkauft das Schloss im Jahre 1883 zu einem Business-Mann mit dem Namen von Herrn Saunier. Die folgende Besitzer waren dann Herr Merlin und seine Nichte, gefolgt von den Grafen von Chalon und schließlich in 1966 Herr Cyprien Gay, der 25 Jahre seines Lebens gewidmet dieses historische Gebäude zu retten.

Erklärung Name Epervière

Der Name „Epervière“ wird oft mit dem Wort „Epervier“ gemischt (Französisch für Sperber). Während des 19. und 20. Jahrhunderts, gab es sogar eine Statue eines Sperber auf dem Dach des Schlosses.
Allerdings ist der eigentliche Name „Epervière“ eine Transformation des Wortes „perrière“, ein altes Französisch Wort für Steinbruch. Tatsächlich sind das Schloss und die Häuser in den umliegenden Weiler mit dem gleichen Namen, alle mit den Steinen aus diesem Steinbruch gebaut ….

Anfang des Campingplatzes

Um zu versuchen die notwendigen Renovierungen des Schlosses zu finanzieren, öffnete Herr Cyprien Gay der Campingplatz Château de l’Epervière in 1969. Nach seinem plötzlichen Unfalltod erstellt im Jahr 1992, führten Frau Gay und ihr Sohn Christophe weiter den Campingplatz zu entwickeln und das Schloss zu renovieren. In 1996 bekam der Campingplatz die 4-Sterne-Bewertung.
Seit 2002 betreibt die Familie Engel Castel Camping Château de l’Epervière und die Familie führt weiter die Qualität des Campingplatzes zu verbessern. In 2013 hat der Campingplatz die 5-Sterne-Bewertung erhalten und und 2015 auch dem Green Key Umweltzeichen.